Heilpraxis Allgäu

Tabea Haug, Axel Schlamberger

eine frage der reizreaktions-fähigkeit

Die physikalische Therapie ist in den vergangenen Jahrzehnten unverdienter Weise etwas aus der Mode gekommen. Doch die grundliegenden Reize, die über Kälte und Wärme, trocken oder mittels Wasseranwendungen auf den Körper gesetzt werden, sind nicht zu unterschätzen.

Wir beachten langsam wieder mehr, was allein die Bäderkultur an therapeutischen Konzepten hervorgebracht hat und nutzen heute Thermal- und Mineralbäder, sowie Sauna und Dampfbad im präventiven Gesundheitssektor und zur Rehabilitation. Auch die altbewährten physikalischen Hausmittel haben nach wie vor ihren Platz in der Heilkunde und wollen nicht vergessen werden, wenn wir uns hie und da mit Alltagsbeschwerden plagen.

Wohltuende Wärme – trocken oder feucht

Zur Auflösung muskulärer Verspannungen eignet sich eine lokale Bestrahlung mit Infrarotwellen – zum Beispiel in Verbindung mit einer Massageanwendung. Auch bei spannungsbedingten Kopfschmerzen oder Infekten manches Mal ein probates Mittel.

Nicht zuletzt gibt es vielerlei Kräuterpackungen und Auflagen, die lokale Anwendung nach Massagen und Behandlungen finden und deren Wirkung wir mittels Wärmeträger verstärken.

Mit dem weiten Feld der Wickel-Techniken bringen wir unterschiedliche Wirkstoffe aus pflanzlicher oder mineralischer Quelle in den Körper ein und lösen heilsame Reizreaktionen aus, die bei Beschwerden von Gelenken, Muskeln und Sehnen wirksam sind oder Organfunktionen stärken.

Dringend erwähnen möchten wir hier auch die ayurvedische Stempelmassage, bei der mittels in Öl oder wasserbasierten Mixturen erhitzter Stempel ein tief ins Gewebe einziehender Wärmereiz die Zellen zur Neubildung anregt und über diesen Prozess je nach Rezeptur der Stempelfüllung entspannend, Stoffwechsel anregend, verjüngend und nährend wirkt. 

Abschließend dieser Aufzählung wärmewirksamer Behandlungen möchten wir wegen der wohltuenden Wärmestrahlung auch die Ohrkerzen-Behandlung hier aufführen, die unserem Hörsinn erholsame Ruhe und umliegenden Strukturen tiefe Entspannung vermittelt.

Dampf und Wellen

Gerade bei fest sitzenden Verschleimungen der Nebenhöhlen ist oftmals die feucht aufsteigende Hitze des Dampfbades, aufgewertet durch Heilkräuter und ätherische Essenzen, eine Wohltat.

Ansteigende Fuß- oder Vollbäder, bei denen immer mehr Wärme und Volumen zugesetzt wird, sind ein klassisches Hausmittel, für welches wir unsere Praxis-Badewanne in Immenstadt zur Verfügung halten. Auch wechselwarme Fußbäder schenken dem Kreislauf einen belebenden Anreiz.