Heilpraxis Allgäu

Tabea Haug, Axel Schlamberger

Neurofunktionelle Integration

Jeder Teil unseres zentralen Nervensystems hat seine besonderen Aufgaben und leitet Informationen aus der Umgebung und Innenwelt unseres Körpers weiter, beantwortet, filtert, verstärkt oder dämpft die Signale und darauf folgende Reaktionen. Wenn neuronale Strukturen in ihrer Kommunikation eingeschränkt sind, kommt es zu Informationslücken, fehlerhaften Übertragungen, Reiz-Stauung oder anderen Problemen. 

Begreift man, wie grundlegend die Arbeit unseres Nervensystems ist, wird klar, dass sich jegliche Befindlichkeitsstörung auch im Zusammenspiel dieses erstaunlichen neuronalen Netzwerk wiederfinden muss. Wenn wir zum Beispiel eine lokale Schmerzsymptomatik behandeln, ist es höchst sinnvoll, die den Reiz verarbeitenden neuronalen Leitbahnen einzubeziehen. Vom Bewegungsapparat über unsere Organe bis hin zu unseren mentalen Systemen – alles arbeitet zusammen über diese feinen Fasern und Zellen, deren Reaktionsbereitschaft wir für die Neurofunktionelle Integration nutzen. 

Mit sensorischen Stimuli werden Anteile unseres Gehirns und gesamten Nervensystems miteinander in Bezug gebracht und per Muskelfunktion-Test die Durchgängigkeit der Leitbahnen überprüft. Mittels leichter Klopf-Impulse werden die als belastet identifizierten Kontakte erweckt und als wieder durchlässige Verbindungswege integriert.